Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Was soll ich tun?

Wenn Sie Ihr Tier vermissen ist folgendes zu tun:

 

- Informieren bzw. fragen Sie Polizei, Ordnungsamt, Tierärzte, Tierheime und Tierschutzvereine in Ihrer Nähe
- Informieren Sie TASSO bzw. das Deutsche Haustierregister
- Verteilen Sie Flyer, aber bitte ohne Chip- oder Tattoonummer und ohne Finderlohnversprechen, das zieht oft Betrüger an
- Fragen Sie und informieren Sie ihre Nachbarschaft (oft werden Freigänger auch irgendwo aus Versehen eingesperrt)

- richten Sie eine Futterstelle bei sich am Haus ein, sollte es sich um eine entlaufene Wohnungskatze handeln

- Suchen Sie die Gegend ab, rufen Sie nach dem Tier

- leihen Sie sich ggf. eine Lebendfalle bei einer Tierschutzorganisation aus, um das Tier wieder einzufangen (bei scheuen,ängstlichen Tieren manchmal sehr hilfreich)



Sie haben ein Tier gefunden?

Erst einmal beobachten, ob das Tier wieder nach Hause läuft (Freigängerkatze)

Wenn ein Tier sichtlich krank, oder verletzt ist, in der Nachbarschaft fragen, ob es jemandem gehört oder ob jemand weiß, wem das Tier gehört, ggf. Tierschutz informieren oder das Tier selbst zum Tierarzt bringen (Achtung wegen Kostenübernahme beim Tierarzt! Vorher abklären mit Gemeinde/Stadt bzw. Tierschutz)

Informieren Sie die Polizei, Ordnungsamt, TASSO, Tierärzte, Tierheime, Tierschutzvereine bzw. bringen Sie es einem Tierschutzverein/ Tierheim

Fragen Sie in der Nachbarschaft, ob es eventuell jemandem gehört

Gehen Sie mit dem Tier zum Tierarzt und lassen Sie überprüfen, ob das Tier gechipt oder tätowiert ist und überprüfen Sie ob es bei TASSO etc. registriert ist

Wenn Sie für das Tier keine Unterkunft haben, wenden Sie sich an einen Tierschutzverein oder an ein Tierheim

 

Hinweise

Bitte füttern Sie nicht einfach fremde Katzen an, oder behalten einfach zugelaufene Tiere. Oft werden diese irgendwo schmerzlich vermisst. Manche benötigen vielleicht auch dringend Medikamente oder spezielles Futter und mit dem Anfüttern tun sie dem Tier vielleicht nichts Gutes. Versuchen Sie in jedem Fall, den Besitzer ausfindig zu machen. Ansonsten machen Sie sich auch strafbar.

Auch wenn ein Tier gekennzeichnet ist (Chip, Tattoos, Beringung) und vielleicht nicht bei TASSO oder dem Deutschen Haustierregister registriert ist, kann man manchmal doch über die Tätowierung oder die Chipnummer und einige Umwege den Besitzer ermitteln.

Wenn Sie Hilfe benötigen wenden Sie sich an eine Tierschutzorganisation

 

Eine schriftliche Fundtieranzeige muss bei dem zuständigen Ordnungsamt gemacht werden.

 

Bei Sperrmüll etc. verschwinden oft Katzen, die dann womöglich in andere Länder verschleppt werden etc. (wegen ihres Fells usw.)
Wenn möglich, lassen Sie Ihre Tiere zu diesen Terminen nicht unbeaufsichtigt nach draußen!

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?